Das Notariat im Kanton Bern

Das freie Berufsnotariat

Die Notare sind alle Inhaber des Notariatspatents des Kantons Bern. Notar ist im Kanton Bern ein freier, wissenschaftlicher und öffentlicher Beruf – getrennt von Verwaltung und Gerichtsbarkeit. Der Notar übt seine Tätigkeit weisungsfrei auf eigene Rechnung und Verantwortung aus. Damit sind wir in der Erbringung unserer notariellen Dienstleistungen in örtlicher und zeitlicher Hinsicht flexibel, so dass unsere Klienten jederzeit eine Beurkundung vornehmen lassen können. Die Notare unterstehen der Geheimhaltungspflicht und haften für Schäden, die sie oder ihre Mitarbeitenden schuldhaft verursachen.

Ausbildung und Notariatspatent

Die Notare absolvierten eine mehrjährige juristische Ausbildung, welche in einen universitären und praktischen Teil gegliedert ist. Erste Voraussetzung ist ein juristisches Lizentiat oder ein Masterdiplom an einer schweizerischen Hochschule. Anschliessend hat der Notariatskandidat ein zweijähriges Praktikum sowie die Notariatsprüfung (Staatsexamen) zu bestehen.

Die Berufsausübungsbewilligung bedingt einen Wohnsitz in der Schweiz, geordnete finanzielle Verhältnisse, die Leistung einer Sicherheit sowie den Abschluss einer Berufshaftpflichtversicherung und geeignete Büroräume.

Zuständigkeit

Der Notar ist zuständig zur Vornahme von Handlungen der freiwilligen Gerichtsbarkeit, insbesondere zur öffentlichen Beurkundung im ganzen Kanton Bern.

Aufsicht

Die Aufsicht über das bernische Notariat und damit auch über Marco Strahm Notariat wird durch die Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion des Kantons Bern ausgeübt. Marco Strahm Notariat wird wie alle Notariate einmal pro Jahr durch die Justiz-, Gemeinde- und Kirchendirektion des Kantons Bern revidiert.